Schafe zählen auf der Belalp – Schäful 2018

Es ist für mich schon beinahe eine Tradition geworden, das letzte Wochenende im August auf der Belalp zu verbringen.
Jeweils am letzten Wochenende im August werden die Schafe, welche den Sommer im  Inneren Aletschji verbracht haben, zurück auf das Aletschbord geführt. Das Innere Aletschji ist ein riesiger natürlicher Pferch auf einem gewaltigen Bergrücken. Begrenzt wird er von Gletschern und Schluchten. Bisher hat weder ein Wolf noch ein Bär den Weg dorthin gefunden.  Dieses Jahr sollten etwa 720 Schafe zurück auf das Aletschbord  geführt werden.

Genau auf das “Schäful” Wochenende hin war ein markanter Kälteeinbruch angekündigt worden. Glücklicherweise kam es dann nicht ganz so schlimm und der Regen hielt sich ziemlich genau an den touristischen Fahrplan des “Schäful”.

Das Fotografieren von Schafabfahrten beinhaltet immer auch ein wenig Stress. Einerseits möchte ich wirklich nahe dabei sein und andererseits ist mir bewusst, dass ich bei gewissen Situationen weit genug von den Schafen weg sein muss, da sie sonst nicht weitergehen und stehen bleiben. Da hat der Hirte dann wenig Freude. Glücklicherweise habe ich dazu eine “Grundausbildung” bei Rudy Canonica erhalten. Immer schön auf die Anweisungen der Säckelmeister und Sanner hören bewährt sich ebenfalls. Deren Arbeit ist auch ohne Fotografen streng genug.

Besonders gut gefällt mir am “Schäful” Wochenende, dass das Fest vor allem von Einheimischen Menschen besucht wird. Alle verbindet die Liebe zu den Schafen und die ist wirklich ansteckend.  Würde ich nicht in der Stadt wohnen, würde ich mir eventuell auch 2-3 Schwarznasen anschaffen.
In meinem Terminkalender ist das “Schäful” Wochenende im kommenden Jahr bereits wieder rot angestrichen. Besonders freuen wir uns, die neu gewonnenen Freunde wieder zu treffen.

Die ersten Schafe erreichen die Schlucht.

Nach dem überqueren der Brücke verlassen die Schafe die Schlucht.

Die Überquerung des reissenden Baches in der Oberaletsch-Schlucht ist geschafft.

Die Überquerung des reissenden Baches in der Oberaletsch-Schlucht ist geschafft.

Auf dem steilen Ausstieg aus der Oberaletsch-Schlucht.

Ein letzter Blick zurück zu der Brücke in der Oberaletsch-Schlucht.

Eines der prämierten Schwarznasenschafen

Nach verlassen der Oberaletsch-Schlucht wird eine längere Pause gemacht, damit sich die Schafe erholen können.

Nach verlassen der Oberaletsch-Schlucht wird eine längere Pause gemacht, damit sich die Schafe erholen können.

Nach verlassen der Oberaletsch-Schlucht wird eine längere Pause gemacht, damit sich die Schafe erholen können.

Die Herde nähert sich der Belalp.

Durch den dichten Nebel erreichen die ersten Schafe die “Steigle”

Die Schafe verbringen nach erreichen der Belalp die Nacht in dem Färrich.

 

 

 

0 comments
Add a comment...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

    Hey Friend

    The quick, brown fox jumps over a lazy dog. DJs flock by when MTV ax quiz prog. Junk MTV quiz graced by fox whelps.

    Join
    the
    tribe!
    @east_main